ISO Automatik

ISO – Automatik

Sinn oder Unsinn?

Der ISO Wert legt die Empfindlichkeit des Sensors fest. Generell gilt, je niedriger der ISO Wert eingestellt ist, desto besser ist die erzielbare Bildqualität. Ist es sinnvoll den ISO Wert ständig der Situation anzupassen oder kann uns die ISO – Automatik dabei helfen?

Bei einem ISO Wert von 100 ist der Sensor sehr unempfindlich, dass heißt, es ist sehr viel Licht für die richtige Belichtung notwendig. Dies bedeutet aber, das sich bei schlechtem Licht die Belichtungszeit verlängert, was wiederum die Gefahr birgt, dass sie die Bilder verwackeln! Zweckmäßiger Weise sind sie jetzt gefordert den ISO Wert schrittweise zu erhöhen bis die Belichtungszeiten wieder kürzer werden.

Alternativ können Sie, wenn sie wissen bis zu welchem ISO Wert ihre Kamera zufriedenstellende Ergebnisse liefert, die ISO – Automatik aktivieren.
Wenn sie im Modus A/AV arbeiten, geben sie die Blende vor, die Zeit wird um eine richtige Belichtung zu erreichen, automatisch berechnet. Sollte diese zu lang sein, besteht die Gefahr, dass sie Bilder verwackeln. Hier würde die ISO Automatik den ISO Wert so erhöhen, dass sie in jeden Fall eine kürzer Verschlußzeit erreichen und damit nicht in Gefahr laufen, verwackelte Bilder zu fotografieren.

Wenn sie im Modus S/TV arbeiten, geben sie die Zeit vor, die Blende wird um eine richtige Belichtung zu erreichen, automatisch berechnet. Wenn zum Beispiel die Blende nicht mehr vergrößert werden kann, greift wiederum die ISO Automatik ein und verhindert so, dass ihre Bilder unterbelichtet sind.

Im Modus M, geben sie Zeit und Blende vor, die ISO Automatik sorgt dafür, dass ihre Bilder richtig belichtet sind.

 

Schöne Grüße
Andreas Kreuzer